Schlagwort-Archive: Alexandre Toumarkine

Band zur Tagung „Max Weber in der Welt“ erscheint im Mai

Im Mai dieses Jahres erscheint im Mohr Siebeck Verlag der Band „Max Weber in der Welt“. Der Band präsentiert nun in klassischer Buchform die Vorträge der gleichnamigen Tagung vom 4./5. Juli 2012  in überarbeiteter Form. Einen Auszug aus dem Vorwort können Sie bereits hier im Blog lesen. Band zur Tagung „Max Weber in der Welt“ erscheint im Mai weiterlesen

Die Rezeption Max Webers in der republikanischen Türkei

 

Dr. Alexandre Toumarkine
Dr. Alexandre Toumarkine

Abstract des Vortrags von Alexandre Toumarkine.

Der Vortrag beschäftigt sich einleitend mit der Frage, wie sehr und auf welche Weise Max Weber in die gegenwärtigen politischen Debatte der Türkei Eingang findet, insbesondere im Hinblick auf den Stellenwert von Religion. Um diese Diskussion verstehen und überwinden zu können, ist es notwendig, den Beginn und die Entwicklung seiner Rezeption genauer zu betrachten. Obwohl seine Theorien von Modernisierung und Säkularisierung in die Aufbruchsstimmung der modernen Türkei gepasst hätten, wurden sie erst relativ spät aufgenommen. Die Gründe für diese verspätete Wirkung sollen ebenso diskutiert werden wie die Art und Weise seiner Einführung in die Türkei: die Übersetzungen seiner Werke, Publikationen über ihn und schließlich die Rolle von deutschen und amerikanischen Vermittlern. In einem Fallbeispiel wird dann nach dem Einfluss Max Webers in einer speziellen Disziplin gefragt, der Soziologie in der Türkei. Abschließend wird gezeigt, welche Rolle Webers Werk für die Herausbildung einer historischen Soziologie des Osmanischen Reiches und der Türkischen Republik spielte.

Dr. Alexandre Toumarkine ist seit April 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Orient-Institut Istanbul. Als Historiker arbeitet er insbesondere über das späte Osmanische Reich und die Türkische Republik, u. a. über die Entstehung und Entwicklung wissenschaftlicher Disziplinen in der Türkei, sowie über die kulturelle Rezeption bedeutender europäischer Denker. Daneben leitet er das Forschungsprogramm Neue religiöse Bewegungen in der Türkei.