Schlagwort-Archive: Hinnerk Bruhns

Band zur Tagung „Max Weber in der Welt“ erscheint im Mai

Im Mai dieses Jahres erscheint im Mohr Siebeck Verlag der Band „Max Weber in der Welt“. Der Band präsentiert nun in klassischer Buchform die Vorträge der gleichnamigen Tagung vom 4./5. Juli 2012  in überarbeiteter Form. Einen Auszug aus dem Vorwort können Sie bereits hier im Blog lesen. Band zur Tagung „Max Weber in der Welt“ erscheint im Mai weiterlesen

Max Weber in Frankreich / Max Weber und Frankreich

Prof. Dr. Hinnerk Bruhns
Prof. Dr. Hinnerk Bruhns

Prof. Dr. Hinnerk Bruhns spricht am Donnerstag, den 27. Juni um 19:30  im Institut français in Bonn über die Rezeption von Max Weber in Frankreich. Dabei geht er von der Max Weder gewidmeten Ausgabe der Online-Zeitschrift Trivium aus. Ebenfalls zur Sprache kommen das Interesse (oder Desinteresse) am Politiker Max Weber, Webers Wahrnehmung des Krieges, der Fragen zum Elsass, zur Saar und zum Friedensvertrag von Versailles (Weber war Mitglied der Deutschen Delegation). Der Direktor des Käte Hamburger Kollegs „Recht als Kultur“, Prof. Dr. Werner Gephart, wird in die Veranstaltung einführen.

Prof. Dr. Hinnerk Bruhns ist Forschungsdirektor am CNRS (Paris) und Mitbegründer und Herausgeber der Online-Zeitschrift Trivium Deutsch-französische Zeitschrift für Geistes- und Sozialwissenschaften. Max Weber in Frankreich / Max Weber und Frankreich weiterlesen

Der ›Soziologe‹ und der Krieg. Max Weber 1914–1920

 

Prof. Dr. Hinnerk Bruhns
Prof. Dr. Hinnerk Bruhns

Abstract des Vortrags von Hinnerk Bruhns.

Max Webers politische Reaktionen auf die deutsche Politik im Weltkrieg sind von Wolfgang J. Mommsen eingehend erforscht und dargestellt worden. Im Hinblick auf das Generalthema des zweiten Teils der Tagung – Max Webers Rezeption der Welt – werden hier zwei andere Aspekte in den Vordergrund gestellt: a) Krieg und Wissenschaft, b) Webers Sicht der Außenwelt in den Kriegs- und Nachkriegsjahren.

Hinnerk Bruhns ist emeritierter Forschungsdirektor im CNRS und Mitglied des Centre de recherches historiques (EHESS/CNRS). U. a. veröffentlichte er »Max Weber und die Stadt im Kulturvergleich«, »Histoire et économie politique en Allemagne de Gustav Schmoller à Max Weber. Nouvelles perspectives sur l’école historique de l’économie«, »Sociologie économique et économie de l’Antiquité : à propos de Max Weber« und »Max Weber et le politique«.